Belen

16. Januar 2017

...

.

Vor einigen Monaten zog Belen auf die Finca und wurde kurze Zeit später krank. Daher stellten wir sie nie unter „Zuhause gesucht“ ein. Es folgten einige Klinikaufenthalte und viel intensive Betreuung und Aufpäppelarbeit.

Unsere Christine half natürlich dabei und widmete Belen viel Zeit und Aufmerksamkeit. Zudem verstand die süße Maus sich gut mit Christines „Kindern“ Nino und Bambina.

Und so kam es wie es kommen musste und keiner von uns zu hoffen gewagt hatte.

 

Belen zog zu Christine, Heinz, Nino und Bambina. Sie hat sich dort gut erholt, ist zwar noch in ärztlicher Behandlung, macht aber täglich Fortschritte und kann schon kräftig mit ihren neuen Freunden spielen. Es ist fast zu schön um wahr zu sein.

 

Wir wünschen allen Fünfen eine glückliche gemeinsame Zukunft.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.....

[zurück]