Canelo... oder solche Frauen braucht das Land!

Nach ihrem Aufenthalt im November 2005 berichtet auf das innigste schwärmend unsere Kollegin Tanja von einem jungen kleinen Kerlchen namens Canelo, wie lieb, wie anhänglich, wie hübsch, wie schmusig, wie anspruchslos, wie ..., wie.... 

Ja wir haben es doch längst kapiert, Tanja, das ist ein Besonderer unter Besonderen und hier muss das schönste Zuhause noch geboren werden...

Aber keine Angst, sie ist zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Jährchen auf der Welt, diese besondere junge Dame, die du für deinen Canelo haben willst...

Sie heisst Dani und bietet ein Traumzuhause für ihren Traumhund an: Hundeliebende Grossfamilie, noch drei andere Hundekumpels, Riesenhaus mit Garten im schönen Süddeutschland und noch vieles mehr.  Nicht nur das überzeugt uns, sondern vor allem Danis unbeirrbare mitreissende Art: Der oder Keiner! Hindernisse, dieses Wort scheint sie nicht zu kennen und setzt sich schnurstracks mutterseelenallein in den nächstbesten Flieger um Ihren Herzbuben höchstpersönlich in seine neue Heimat zu geleiten.

Dann der grosse Augenblick, Angesicht zu Angesicht, 2 Wesen und es ist Liebe! 

Es gibt Berichte, da lassen sich viele Dinge erzählen und es gibt Berichte, da lassen wir lieber die Bilder sprechen, denn unsere Sprache reicht dafür nicht aus...

Lieber Canelo, die kurze Zeit in deinem Leben ohne Dani war nur ein kleiner Umweg, du bist jetzt angekommen, wo du hinwolltest!

Und Dani, du bist Deutschland, jedenfalls für uns und deinen Canelo.


 
 
[zurück]