Unsere kleine Gala hat es hier auf Teneriffa ganz in die Nachbarschaft unserer Finca gezogen und wie wir alle sehen können in ein rechtes Hundeparadies. Für ihre Menschen war es Liebe auf den ersten Blick und Gala scheint scheint sich mit dieser Entscheidung sehr wohl zu fühlen.

Nach der ersten Nacht im neuen Heim gab es gleich elektronische Post aus der Nachbarschaft von Barbara und Ralf:

Die erste Nacht war ruhig, Galas neue Menscheneltern waren unruhiger als die Kleine selbst.
Unser junger Kater und Gala spielen bereits miteinander Fangen;
die beiden alten Katzendamen sind beleidigt und halten sich im Hintergrund auf den angestammten Plätzen bedeckt.

Gala scheint es eher zu genießen, nun Hühnchen im Körbchen zu sein, sie genoß offensichtlich das neue Bett und legt sich dort langgestreckt sofort hin, sobald sie müde vom Spielen ist.
Wir haben bereits gestern richtig schön auf dem Rasen Ball gespielt, sie hat von sich aus "apportiert", als wäre es nie anders gewesen.

Sie hat bloß große Scheu, das Grundstück zu verlassen, wahrscheinlich denkt sie jedesmal, es geht zum Tierarzt....

Sie trinkt und ißt mit gutem Appetit aus ihren eigenen Näpfen und die Katzen haben daran kein Interesse, die kriegen ihr eigenes Futter!

..na dann wünschen wir euch immer eine Handbreit Futter im Napf!!!
 

[zurück]