Gogo

08. August 2012

.

Samson (ehemals Gogo)
.
Hallo liebes Waldhunde-Teneriffa-Team. 
.
Es hat sich viel getan in dem einen Jahr, das ich nun schon bei Herrle und Fraule bin. Am ersten Februar 2012 hab ich Geburtstag gefeiert – bin nun schon 1 Jahr alt. Wow, wie Zeit vergeht.
.
Ende März 2012 wurde ich kastriert. Herrle und Fraule meinten, das ist besser so und Flo sei ja auch kastriert. Der Tierarzt hat mir so einen doofen Trichter aufgesetzt, den ich gar nicht mochte. Überall bin ich angestoßen und durch den eigenen Eingang hab ich auch nicht mehr gepasst. Fand ich absolut bescheiden. Fraule hatte Erbarmen mit mir und hat mir dann ein altes T-Shirt vom Herrle angezogen und Herrle hat es sogar per Nähmaschine angepasst. So war das ganze schon viel angenehmer. Nur hab ich damit wie Balduin das Nachtgespenst ausgesehen. Und ich soll von Herrle und Fraule ausrichten, dass ich der bravste Hund war. Habe die Wunde komplett in Ruhe gelassen und wir wurden vom Tierarzt auch gelobt – schön oder?
.
Was gibt es sonst noch so zu berichten? Ach ja, ich darf täglich mindestens drei Mal am Tag Gassi gehen. Das sieht wie folgt aus: morgens gehen wir zu dem angrenzenden Hopfengarten Buddeln. Danach geht Herrle arbeiten und meine Freundin Flo und ich dösen dann bis mittags im Haus oder im Garten. Kommt ganz auf das Wetter an. Herrle kommt dann mittags heim und wir spielen wenn es ganz heiß ist im Garten oder wir gehen wieder um den Hopfengarten. Ich schnupper und buddel doch für mein Leben gern. Dann können wir nachmittags nochmals dösen und abends geht Herrle erneut mit uns Gassi. Abends gehen wir meistens eine größere Runde. Hier in der Umgebung habe ich viele Spielkumpane gefunden, mit denen ich rumtollen kann. Am Wochenende begleitet uns dann Fraule beim Gassi gehen. Habe festgestellt, dass Fraule viel strenger ist. Hier muss ich auch schon mal bei Fuß gehen und darf nicht nur buddeln sondern muss mich bewegen. Fraule ist anstrengender als Herrle. Macht aber nichts, hab sie trotzdem lieb.
.
In der Hundeschule waren wir auch regelmäßig. Ich kann alle Grundbefehle perfekt ausführen. Wir waren im Welpenkurs, beim Fährtenkurs und im Schnupper-Agility. Also Agility ist nicht wirklich was für mich. Die einzelnen Befehle kann ich gut ausführen. Aber alles kombiniert ist nun wirklich nicht das meine. Ich bin doch kein Pferd das Spring-Turniere geht. Ich bin ein Hund, der schnuppert und für sein Leben gern buddelt. Da war der Fährtenkurs perfekt für mich. Ah und ich kann Pfote geben – das hat mir Fraule beigebracht. Derzeit üben wir mit einem Hunde-Intelligenzspielzeug. Finde die darin versteckten Leckerlis auch schon. 
.
Bei der letzten Kontrolle beim Tierarzt meinte dieser, dass ich sehr schöne Zähne hab und dass ich wohl ein großer Hund mit kurzen Füßen bin. Seitdem sagt Fraule zu mir immer „dicker, großer Hund mit kurze Füß“. Bin aber nicht dick – das hat mir der Tierarzt bestätigt. Er hat mir die Wolfskrallen gekürzt und gemeint, dass ich wohl nicht so viel buddle, sonst wären die Wolfskrallen auch kürzer. Frechheit, der hat mich wohl noch nie in Aktion gesehen.
.
So und nun noch viele Grüße an meine tierischen Spielkumpanen und die lieben Menschen auf Teneriffa.
.
Euer Samson

.

.

.

.

.

.

.

26. August 2011

...

Hallo liebes Waldhunde-Teneriffa-Team.

 .

Herrle und Fraule hatten Urlaub und tagtäglich gab es was Neues zu erleben. Ich darf nun die Welpenschule besuchen. Jeden Donnerstagabend fahren wir, also Herrle, Fraule und Flo in die nächstgrößere Stadt zur Schule. Und dort gefällt es mir. Haben in einer kleinen Gruppe gespielt, spielerisch Sitz und Platz gelernt und über Hindernisse durfte ich auch hopsen. Fraule hat mich dabei ausgelacht, weil ich etwas unbeholfen drüber gesprungen bin. Verstehe ich nicht. Sieht die denn nicht, dass ich kein Hürdenläufer bin sondern ein Vielfraß ;-). Passend zum Schulbeginn habe ich auch schon ein paar Milchzähne verloren und Herrle nennt mich Wackelzahn. Als Beweis habe ich ein Foto von mir mit allen Milchzähnen und eins mit Zahnlücke mitgeschickt.

 .

Ansonsten haben Herrle und Fraule im Urlaub geheiratet und ich durfte weitere Familienmitglieder kennen lernen. Sind alle ganz nett soweit ich das beurteilen kann.

 .

Vor kurzem waren wir auch bei Fraule’s Eltern zu besuch. Dort gibt es auch so viel zu sehen. Die haben einen Goldfischteich, zwei Wellensittiche und Fraule’s Schwester hat zwei Kaninchen. Hm, die Kaninchen finden Flo und ich schon äusserst lecker ;-). Aber wir werden sofort weg gezogen, wenn wir den Kaninchen zu nahe kommen. Die sollen ja noch älter werden.

Dort waren wir auch im Zoo. Wow, das war vielleicht interessant. So viele Gerüche und Eindrücke. Fremde Leute haben dann Herrle & Fraule gefragt, ob wir immer so brav sind. Haben nämlich weder gebellt noch wollten wir die fremden Tiere jagen / fressen. Auf dem Weg zum Zoo ist das Foto von Flo entstanden. Herrle & Fraule wissen nun, warum ein Wackeldackel so heißt.

 .

Ach ja und wisst ihr was das neueste ist? Ich darf mit Flo einen Fährtensuchkurs belegen. Heute hatten wir die erste Stunde. Man ist das anstrengend. Find ich gemein, dass Herrle die Leckerlis so gut im Waldboden versteckt. Da muss ich mich wirklich konzentrieren, damit ich auch keins übersehe.

 .

Tja und inzwischen bin ich kein Baby mehr, sondern hab fast alle meine bleibenden Zähne. Endlich kann ich auch wieder richtig fressen. Ist auch gut so, nicht das ich noch vom Fleisch falle.

 .

Wisst ihr wie es meinen Geschwistern geht? Das würde mich echt interessieren.

 .

So und nun noch viele Grüße an meine tierischen Spielkumpanen und die lieben Menschen auf Teneriffa.

 .

Euer Samson

.

,

.

,

,

,

,

21. Juni 2011

..

Hallo liebes Waldhunde-Teneriffa-Team.

 ..

Fraule hat gesagt, ich soll mal wieder berichten, was sich in den letzten Wochen alles getan hat. Sie sagt anstatt Samson – Dicker zu mir. Warum? Nur weil ich immer am Napf steh und es mir schmecken lasse? Kann ich was dafür, dass sie eine Diät macht ;-)? Ganz toll finde ich mein Herrle. Mit ihm kann man so herrlich spielen und Quatsch machen. Herrle folge ich auf Schritt und Tritt und kann für ein Leckerli schon Sitz machen. Mit meiner Freundin Flo versteh ich mich auch gut. Sie ist schon eine hübsche und ich glaub ich bin auch ein klitzekleinwenig verliebt in sie. Aber momentan ist sie läufig und wahnsinnig zickig. Sagt mal, sind alle Mädels so? Hoffentlich ändert sich das wieder. Mit den Katzen hier im Haus versteh ich mich ebenso gut – immerhin lassen sie mich mit futtern von ihrem Futternapf ;-). Leider hatten wir diese Woche einen Trauerfall. Flo’s Lieblingskatze wurde überfahren. Irgendwie fehlt uns Ilvy. Sie kam meistens mit zum Kuscheln zu uns. War schon eine tolle Miezekatze. Beim Gassi gehen haben schon einige aus dem Dorf gefragt, ob Flo wohl meine Schwester sei. Sind die blind? Ich bin nicht annähernd verwandt mit ihr. Schau doch schon ganz anders aus oder? Auch lachte mich Herrle beim Gassi aus, wenn ich pinkeln musste. Hab mich nämlich wie ein Mädel hingesetzt und meistens lief dann was über die Beine. Das konnte man auf geteerten Straßen ganz gut sehen. Zwischenzeitlich bin ich ja schon ein Stückchen gewachsen und schaff es nun, wie ein richtiger Mann zu pinkeln ohne umzufallen. Jedenfalls gefällt es mir hier immer noch ganz gut und Fraule hat gesagt, ich soll ausrichten, dass ich auch schon bei Tasso gemeldet bin. Viele Grüße an meine tierischen Spielkumpanen und die lieben Menschen auf Teneriffa.

 .

Euer Samson

.

.

.

.

.

.

..

19. Juni 2011

..

Samson (ehemals Gogo)

.. 

Hallo liebes Waldhunde-Teneriffa-Team. Nun ein kleiner Bericht, was sich seit meiner Abreise aus Teneriffa alles getan hat.

.. 

Am Sonntagabend holte mich mein zukünftiges Herrle (Norbert) vom Flughafen München ab. Von dort aus ging es ins schöne Schwabenländle, wo mich meine „neue“ Freundin Flo schon erwartete. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was es im Schwabenländle beim Herrle & Fraule alles Tolles gibt. Dort sind drei Katzen (Osiris, Ilvy, Queenie) und drei Hamster (James – Goldhamster, Funny – Dsungare und Moritz – Roborowski) und eine kleine Hunde-Prinzessin namens Flo. Ich war völlig von den Socken – wow!

.. 

Nach einer relativ kurzen Nacht stellte ich fest, dass hier das Paradies sein muss. Wasser- und Futternapf sind immer gefüllt – so stelle ich mir das selbstverständlich vor ;-). Ich hab ein eigenes Hundebett, einen eigenen Dosenöffner und eine Spielgefährtin, die nicht kaputt zu kriegen ist. Mein Herrle hat sich extra wegen mir Urlaub genommen, damit ich in den ersten Tagen im Schwabenländle gleich richtig eingelernt werde. Gottseidank war das Wetter angenehm, so dass wir ganz viel Zeit im Garten auf der Decke verbringen konnten. Aber an was ich mich erst gewöhnen muss, ist das ewige posieren für die Fotos. Immer höre ich ein „Ohhh wie süß …“. Naja, jedem das seine und mir das meiste ;-). Ach ja bevor ich es vergesse, hier gibt es sogar einen eigenen Eingang für uns. Wir können immer wenn wir Lust haben raus oder rein. Draußen wartet ein Garten mit einem gigantischen Ausblick auf Fleckvieh. Beim Gassigehen mit Herrle und Flo hab ich schon ganz viele neue Kumpels kennen gelernt. Ich glaub, die sind ganz nett. Muss sie natürlich erst noch besser kennen lernen.

.. 

So vergingen die Tage, bis ich am Freitag endlich mein Fraule (Sonja) kennen lernen durfte. Das war ganz schön aufregend. Fraule hab ich gleich mit einem dicken Knutscher begrüßt. Sie war ganz entzückt oder was bedeutet „bäh, pfui“? Am Samstag waren wir beim Onkel Tierdoktor, der mich ganz genau untersucht hat. Er meinte, ich habe ein paar Pfund zu viel auf den Rippen. Kann gar nicht sein. Sieht der denn nicht dass ich noch wachse und ich die Reserven dafür benötige?

.. 

Jedenfalls fühl ich mich hier wohl. Es gibt noch so viel zu entdecken und zu lernen, aber das wird alles noch. Momentan bin ich fix und alle, weil wir zu viert ausgiebig im Garten gespielt haben. Ich leg mich jetzt hin und lass es mir weiterhin gut gehen.

.. 

Viele Grüße an meine Kumpanen und die lieben Menschen auf Teneriffa.

.. 

Euer Samson

.. 

..

.

.

.

.

...

[zurück]