Luna

.

..

Luna haben wir mit ihren Brüdern Pointi und Marron von einem spanischen Ehepaar aus dem Süden Teneriffas übernommen. Das Ehepaar hat die 3 Welpenkinder gefunden und sich an uns gewendet. Schnell wurde für Luna ein endgültiges Zuhause gefunden. Und dann ging es schon in das weit entfernte Deutschland.

,,

.

.

In Düsseldorf angekommen freuten sich die frisch gebackenen Hundeeltern inkl. Patentante natürlich riesig:

.

.

Gemeinsam mit Manu, Chico und Jimmy Otto ist sie nach Deutschland gekommen.

 .

Kurz darauf haben wir schon den ersten Lagebericht erhalten:

 ..

So, nun kann ich endlich mal berichten wie es Daisy geht :-)

Wie ich ja schon berichtete haben wir bereits eine Luna im Hunde-Freundes-Kreis und auf Daisy hörte die Süße sofort * freu *

 .

Ja, der Anreisetag war nun in der Tat aufregend :-) Heike ist mit Daisy im Auto hinten eingestiegen und hat ihr eine kleine Decke übergelegt. Sie war extrem aufgeregt und hat auch ein wenig gesabbert. Logisch, bei all den neuen Eindrücken. Aber sie war relativ ruhig. Nicht gejault, gezappelt oder sonst was. Ihr Blick allerdings sprach Bände... sowas von schicksalsergeben habe ich noch nie gesehen * lach * als wollte sie sagen „Hach, ich kann ja wohl eh nix mehr ändern“

 .

Zu Hause angekommen lief sie wie angestochen durch das Erdgeschoss. Hin, her, hin, her – sie wusste gar nicht wo oben unten war :-(

Heike hat ihr dann Futter und Wasser hingestellt und dann sind wir Zweibeiner in aller Ruhe ins Wohnzimmer gegangen.

Relativ schnell kam sie hinterher und eroberte -etwas zögerlich, aber doch irgendwie völlig selbstverständlich- die Couch * lach* und kringelte sich direkt auf der Decke zusammen. Sie war im wahrsten Sinne des Wortes hundemüde.

 .

Ich verabschiedete mich so gegen 22 Uhr und ließ die frischgebackene Kleinfamilie in Ruhe.

 .

Angst bekam Daisy wohl wieder als sie die Holztreppe zum Schlafzimmer hochgehen sollte. Das hat gar nicht funktioniert, also hat Heike sie hochgetragen wo die Lütte das extra für sie hergerichtete Bett ignorierte und -schwupps- mit unter die Decke kroch * grins * und eine ruhige Nacht genoß.

 .

Morgens das gleiche... Treppe runter? Nö, keine Chance. Also wieder runtertragen ;-) im Laufe des Tages wurde Daisy schon ruhiger, allerdings „quasselt“ sie ununterbrochen * lach* sie brumm, fiept, singt in allen Tonlagen. Immer will sie ihr Rudel um sich haben. Mein Bruder war in seiner Motorrad-Werkstatt direkt neben der Küche (die Tür war offen) und Heike ging ins Bad Haare waschen. Da war das Gejaule groß... keiner, der mit ihr auf die Couch wollte. Denn das hat sie am liebsten. Zusammen mit ihren Zweibeinern auf der Couch.. am liebsten den lieben Tag lang.

 .

Da zickt man dann auch rum wenn man raus soll, Pippi machen. Das funktioniert nur mit viel Geduld... also stubenrein ist sie * freu * aber bis sie sich draussen erleichtert, das dauert....  Klappt aber, genauso wie das Futtern. Alles bestens. Spielzeug ist auch toll, das kann man ja prima in Einzelteile zerlegen :-))) und hören tut sich auch schon prima. Wenn sie etwas nicht soll und das mit einem „Daisy, na na na“ verbal kund tut, lässt sie es auch prompt sein. Betteln ist auch nicht, das hat sie nur 1x probiert. Mein Bruder hat sie sanft weggeschoben und das wars seitdem :-)))  An der Leine laufen wird auch immer besser. Man bedenke, dass sie jetzt erst 3 Tage hier ist. Wow, die Süße ist ganz schön gelehrig. Aber wir wetten schon drauf dass sie es faustdick hinter den Ohren hat * zwinker *

 .

Gestern (Freitag) bin ich mal wieder längs gefahren und konnte beobachten dass sie viel mit eingezogenem Schwanz durch die Gegend läuft, sehr vorsichtig, aber immer auch neugierig ist, wer oder was da kommt. Nachmittags fing sie dann auch das spielen mit mir an :-) an den Händen rumknabbern, rumalbern, Spielzeuge apportieren, auf ihren Zweibeinern rumklettern und und und also richtig schönes Welpenverhalten. Sie ist schon sehr auf Heike fixiert, was auch gut ist, denn das ist ihre Rudelführerin No.1, Bolle (mein Bruder) ist No.2 und ich -na ja- die Patentante * lach *

Jetzt hoffen wir nur dass das Gejaule beim „allein bleiben“ nachlässt. Das müssen wir noch üben.

 ...

Heute (Samstag) lernt sie ihre griechische Freundin Luna, 1 Jahr alt und ungefähr gleich groß, kennen. Da bin ich schon ganz gespannt zu hören wie die 2 zurecht kamen :-)

 .

Ja, das war es dann erstmal, weitere Berichte werden mit Sicherheit folgen. Ich hänge auch ein paar Bilder an.

..

Kerstin (die Patentante)

 .

.

.

Dann ging es auch schon in die Hundschule. Wie es sich gehört inkl. Schultüte......

 .

Hallöchen alle zusammen,

 .

hier ein neuer Bericht von Daisy :-)

Daisy macht sich immer besser *freu* sie wird zum Teil schon regelrecht "übermütig" (im positiven Sinne zu sehen).

"Sitz" und "Daisy, komm" klappen einwandfrei, das Laufen an der Leine klappt prima und sie ist ein richtiger Sonnenschein :-)

 .

Gestern war ihr erster Schultag *lach* die Welpenschule... war das eine Aufregung... soooo viele neue Kumpels zum spielen und laufen. Nach ein paar Metern hing den anderen Welpen schon die Zunge aus dem Hals, während Daisy gerade erst warm zu werden schien *lol* Sie ist supergelehrig. Erst schaut sie sich die ganzen verschiedenen Dinge (lange und kurze Tunnel, ein Plastikbecken voller Bälle, ein Bobby-Car, eben alles was die Schule zu bieten hat) 1x vorsichtig an und dann wird alles ausprobiert.  Auch ungewohnte Geräusche sind überhaupt kein Problem. Da wird 1x kurz geguckt und dann ist es auch schon wieder vergessen. Gewachsen ist sie auch schon und sie wiegt jetzt 9 kg.

 ..

Sie ist ein rundrum glücklicher Hund :-)

,,

.

.

.

.

Nun freuen wir uns auf weitere aufregenden Geschichten über unsere Daisy.........

.

[zurück]