Marleen

27. Juli 2008:

 

Marleen zieht ein Riesenlos 

 

 

Als kleines unterwürfiges und verängstigtes Bündel wird Marleen durch einen Vereinsfreund in die Obhut von Elke gegeben. Marleen teilt das Schicksal vieler Tiere, nicht mehr gewollt und einfach auf der Strasse entsorgt.

 

 

Die hübsche zarte Beaglemixhündin erholt sich erst mal auf der PAT Finca, geniesst die Sonne, die Sicherheit und natürlich ein entspanntes und kurzweiliges Rudelleben. 

 

 

Es ergibt sich dann eine Reisemöglichkeit nach Deutschland und so hält Marleen bei ihrer Vermittlerin in Bonn Einzug. Hier wird schnell klar, dass Marleenchen auf keinen Fall als Einzelhund wohnen darf, denn sie liebt andere Hunde und ist glücklich, wenn sie mit ihnen durch die Natur streifen darf. Und wenn man danach so richtig schön kaputt ist, gibt es doch nichts Schöneres, als sich an einen lieben Vierbeiner zu kuscheln und von neuen Abenteuern zu träumen. 

 

 

Nach wenigen Wochen Wartezeit hat Lenchen nun den Jackpot in Sachen Glück geknackt!

 

Familie W. in Remscheid bot einen Platz im Rudel für ein neues Mitglied. Natürlich sollte es ein Tier sein, das noch nicht so viel Glück im Leben beschert bekam. Hier leben vier ehemalige Laborbeagle und eine Pudelhündin, die alt und krank einfach ausgesetzt wurde. Welche Beweise braucht es denn noch, dass diese Menschen wohl die Richtigen sind.

 

Beweisfotos haben wir natürlich auch und die zeigen wir hier voller Freude!! Einfach schön … und wie im Märchen… wir freuen uns riesig, Lenchen, und danken deinem neuen Rudel auf das Herzlichste!

 

 

[zurück]