Unser Moralein
Februar 2007:

Hallo liebe Frau Kämper, 
 
uns allen geht es super gut.  Unsere "Luna" ist ein kleiner Frechdachs geworden.  Na ja, klein---- sie ist mittlerweile 48 cm und wiegt 16 kg. Meinen Mann freut es umso mehr. Den Wohnzimmertisch hat sie von der Höhe schon überschritten. Wir kommen gerade von einem 2 stündigen Waldspaziergang zurück -jetzt steht sie vor mir und will spielen.  Sie ist einfach nicht müde zu kriegen. Selbst ne Radtour haben wir alle schon gemacht.  Es ist einfach toll. Im Wald treffen wir immer jede Menge Hunde. Die meisten dürfen dann zum Glück auch mit ihr spielen. Sie hat vor keinem Hund Angst, selbst nicht vor den "Großen" -so nach dem Motto: Phhh, wer bin ich denn??

Wasser findet sie auch große klasse.  Ob doch wohl ein kleiner Labrador in ihr steckt?
Ach ja, Essen darf ich auch nirgendwo liegen lassen. Letztens hat sie sich ein frisch gebackenes Brot von der Arbeitsplatte geklaut und zur Hälfte aufgegessen. Auch ein halbes Paket Butter hat sie schon schon verputzt. Na ja, da war ihr danach wenigstens schlecht. Hat sie aber gut verkraftet; und trotzdem nichts gelernt. Ende März fahren wir alle eine Woche nach Holland. Ich bin mal gespannt, wie sie aufs Meer reagiert. Wir freuen uns schon riesig! Kommen Sie doch noch mal vorbei und besuchen uns!  Luna und wir alle würden uns sehr freuen. Anbei sende ich noch zwei Fotos; aufgenommen im Januar in der Wahner Heide. 

Liebe Grüße 
Fam. Conrady mit Luna
 


Mora wurde mit Schwesterchen Luna bei uns auf der Finca geboren. Ihre Mama haben wir hochträchtig im Nirgendwo gefunden. Kaum waren die süßen für die Vermittlung freigegeben, hörte das Telefon nicht mehr auf zu klingeln. Nun ja, es ist ja auch kein Wunder bei diesem Anblick…………

Fam. C. aus Bergisch-Gladbach hat uns überzeugt, dass genau sie die richtige Familie für Mora ist und hat die Vorkontrolle souverän überstanden.

Also konnte Mora ihr kleines Täschchen packen und ab in den Flieger nach Düsseldorf. Alles verlief absolut reibungslos und so kam sie mit Amigo Nico gemeinsam an.

Schnell noch ein paar Fotos gemacht und ab ging es in neue Zuhause.

Die Post von Mora ließ nicht lange auf sich warten………..aber lest selber:
 

Hallo Frau Kämper,

ich bin´s die Mora. Ich wollte mich mal melden und berichten wie es mir so geht. Meine Familie bekommt das irgendwie nicht hin.

Also, erst mal vielen Dank für die nette Familie, die Sie mir ausgesucht haben. Ich fühle mich hier sehr wohl. Ich habe die schon gut unter Kontrolle.

Die Rückfahrt vom Flughafen habe ich auf dem Schoß meines neuen Frauchens verschlafen. Das war aber sehr schön, da sie mich die ganze Zeit gekrault hat. 
Als wir angekommen sind, wollte ich gar nicht weg von dem Schoß, aber eigentlich war ich doch neugierig und dann habe ich allen Mut zusammen genommen und mir die Wohnung angeguckt. 
Dann ist mein neues Herrchen von der Arbeit gekommen, ja, den habe ich erst mal begrüßt und abgeschleckt. Und das lustige ist, meine neuen Menschen haben sich alle auf den Fußboden gesetzt. 

Ich habe auch ein neues Körbchen, für mich ganz alleine. Darin habe ich die erste Nacht neben meinem Frauchen im Schlafzimmer geschlafen. Ich war auch ganz lieb. Aber eigentlich wollte ich mit ins Bett. Ich habe das auch ständig versucht, aber mein Frauchen hat immer NEIN gesagt.
Nein--das ist auch so ein Wort, das höre ich ständig. Genauso wie AUS . Dabei macht das doch so ein Spass Socken und Schuhe zu klauen. Sollen sie sie doch wegräumen.

Ach so, Frau Kämper, können Sie mir vielleicht sagen warum meine Menschen mich LUNA nennen? So hieß doch meine Schwester!
Na ja, erst habe ich so getan, als ob ich sie nicht höre. Aber mittlerweile ist es in Ordnung. Heiße ich eben Luna.

Jetzt bin ich ja schon 2 Wochen hier und meine Familie sagt, ich werde schon richtig frech und kess. Jetzt ist Erziehung angesagt.
Ich kann auch schon Sitz machen. Das mache ich immer sofort wenn mein Frauchen das sagt, dann krieg ich nämlich ein Leckerli. Das habe ich schon raus. Mit dem Sauber werden klappt es schon ein bisschen. Am Anfang bin ich immer in den Garten, aber meine Familie findet es besser wenn wir spazieren gehen. Und wir gehen jeden Tag in den Wald. Das ist auch viel schöner, da treffe ich immer andere Hunde. Mit denen spiele ich auch gerne. Vor großen Hunden habe ich aber auch etwas Angst und dann quietsche ich schon mal. 
Ja, und mit Pascal ( 8 J.)  und Alina ( 4 J.) spiele ich auch gerne. Aber ich glaube, dass sind auch Welpen und keine Kinder. Mit denen kann man herrlich toben und man muß ihnen auch nicht gehorchen. Tu ich auch nicht ! Nur bei Frauchen und Herrchen. Die können schon mal ein bisschen böse mit mir sein. Aber das habe ich ganz schnell vergessen, dann klaue ich wieder Socken, das haben die dann davon. 
Beim Arzt war ich auch schon. Ich habe sogar einen Privatarzt. Die Schwester von meinem Frauchen ist nämlich Tierärztin und die war ganz begeistert über meinen Allgemeinzustand. Also, nochmal ein dickes Lob und Dankeschön nach Teneriffa für meine gute Pflege!

So, das soll´s erst mal gewesen sein. Ich lege noch ein paar Fotos bei, damit Sie sehen können, wie toll es mir hier gefällt.

Ihre LUNA  ex Mora

Wir freuen uns über weitere zauberhafte Fotos und tolle Geschichten………

[zurück]