Nina hatte die freie Wahl...
 

... unter unzähligen Interessenten, die unsere Mailbox aus allen Nähten platzen liess. Aber leider hatten wir nur die Eine Nina und so konnte sich auch nur Eine Familie glücklich schätzen, unsere hübsche liebenswerte Maus in ihrer Mitte aufzunehmen. Familie K. aus Mühlheim überzeugte uns recht schnell, dass es Nina nicht besser antreffen könnte, als in dieser tierlieben sympathischen Runde.  

Familie K. reiste dann erstmal in den wohlverdienten Italienurlaub und packte Nina auf dem Rückweg noch schnell in`s Auto, denn diese wartete schon sehnsüchtig bei den Pflegeltern Conny und Jürgen. 

Nach ein paar Tagen erreichten uns diese wunderbaren Bilder aus dem neuen Zuhause und wir sehen uns in unserer Wahl absolut bestätigt. 

     
Nina schrieb uns dazu:

Ich habe zwar meine vierbeinigen Kollegen und Euch noch nicht ganz vergessen aber meine neuen Menschen haben mich scheinbar sehr lieb. Vor lauter spielen und spazieren gehen habe ich kaum Zeit zum nachdenken. Meine Vorgängerin, ich hätte sie gerne kennen gelernt, hat meine Menschen gut erzogen. Ich darf fast alles. Ich habe mein eigenes Sofa zum Schlafen und selbst nachdem ich die Lieblingsschuhe des „Chefs“ erlegt hatte, wurde nur in liebevollen Worten mit mir geschimpft, da ich ja noch ein junger Hund bin. Warum lässt der auch die Schuhe einfach so vor meinem Sofa stehen. Selber Schuld, hat auch die „Chefin“ gesagt. Der Nachwuchs meiner Menschen, Felix und Nives, ist zwar schon erwachsen, aber die haben so viele Kuscheltiere!! Ab und zu klaue ich mir eins. Meine eigenen Kuscheltiere sind schon fast zerlegt. Mann  muss ja frühzeitig für Nachschub sorgen. So nun mache ich Schluss. Ich melde mich wieder. 

Liebe Nina, wir glauben, dass es dort, wo du bist, immer wieder Nachschub geben wird, und nicht nur an Kuscheltieren ...!
 

[zurück]