Pan`s Patchworkfamilie

Mitten in einer kühlen Frühjahrsnacht brachte uns die Polizei eine Plastiktüte mit lebendigem Inhalt, sieben kleine schreiende Knäuel, nicht einmal 24 Stunden alt. Wir versuchten alles. Im 2-stündigen Rythmus und 24 Stunden am Tag gab es Welpenmilch aus der Flasche, Wärmelampe und parallel eine fieberhafte und sehr verzweifelte Suche nach einer Amme. Der kleine Pin blieb als einziger Überlebender bei uns. Glücklicherweise erfuhren wir von einer kleinen Waisen, die als „Ersatzschwester“ bei uns Einzug hielt. Die kleine Pan sah Pin nicht nur sehr ähnlich, sondern teilte ein ähnliches Schicksal. Mit „Ersatzmama“ Carmen bilden die drei eine wunderbare Patchworkfamilie, keiner mit keinem verwandt, was aber der gegenseitigen Zuneigung keinen Abbruch tut.

Jetzt  gab es mal was Ordentliches zu trinken und zu unserer grossen Freude wuchsen und gediehen die kleinen Sorgenkinder dank Carmens Milchbar prächtig.

Fast zeitgleich fanden sich dann 2 nette Familien für die beiden kleinen Waisenkinder und so ging es auf die lange Reise gen Nordosten.

Auf Pan wartete spät abends eine aufgeregte Familie K. nebst Rüde Samson in Sankt Augustin. Pan erkundete umgehend ihre neue Behausung nebst Garten und Bewohnern mit durchaus zufriedener Mine. Sogleich wurde ihr dann auch die Namensänderung kundgetan: ab sofort trug Klein-Pan den schönen Namen Wendy, das hatte der Familienrat demokratisch abgestimmt. 

Vor ein paar Tagen gab es auch Post von Wendy mit sehr niedlichen Fotos. Wendy hat sich schon das Pseudonym „Kampfratte“ erarbeitet. Das glauben wir gern, denn in Espana bekommt der eine oder andere Vierbeiner auch mal das Flamenco-Gen mitvererbt. Und da scheint Wendy ganz vorn in der Reihe gestanden zu haben...sehr begabt...!!

Mit Eurasierhündin Branca gibt es schon mal ein paar knackige Ringkämpfe ... irgendwie muss man sich ja die Traumfigur erhalten...

Wendy hat jetzt eine Schulterhöhe von 35 cm und wiegt knapp 7 kg ... Model-Masse finden wir...

Schmusen und Relaxen mit Herrchen ...

nach einem abenteuerreichen Gartentag mit den Kindern...

... und natürlich mit „Big Daddy“ Samson!

Eine runde Sache, Wendy! Schreib bald wieder!

[zurück]