Pastor hat sein Zuhause gefunden !

 
          

Pastor wurde mit seinen 4 Geschwistern Anfang April 2005 geboren und glücklicherweise kurze Zeit später von uns gefunden und mit auf die PAT Finca genommen worden.

Dieser quirlige, außer ordentlich liebenswerte kleiner Mann, hielt das Rudel auf Teneriffa stets in Action und wir haben uns nur gefragt, ob er irgendwann einmal etwas ruhiger werden würde. Temperamentvolle und agile Hunde sind nicht leicht zu vermitteln, da sich leider einige Menschen eine Erziehung bei solch einem treuen Freund nicht zutrauen.

Umso mehr haben wir uns gefreut, als Anfang Oktober ein Herr aus Dortmund anrief und sich für Pastor sehr interessierte. Nach dem ersten Gespräch stellte sich heraus, Herr D. hat seit vielen Jahren eine Hundeschule in Dortmund. Wer also wäre besser als neue Familie für unseren super Quirl geeignet, als Herr D.

Herr D. hat für den Fall der Fälle eine Patenfamilie direkt bei der Vermittlung mit angegeben. Fam. R. hat eine Rottweiler und eine Boxer Dame.  Frau R. ist ebenfalls seit einigen Jahren Hundetrainerin und arbeitet mit Herrn D. täglich zusammen.

Die Vorkontrolle lief bestens und wir überlegten gemeinsam wann Pastor seine große Reise in die neue Familie antreten kann. Geplant war der 06. November 2005. Bis wir einen Anruf erhielten, wo uns Frau R. mitteilte, dass sie soeben zwei Flüge nach Teneriffa gebucht hat. Schnell haben wir noch ein Apartment und ein Auto organisiert und Ende Oktober ging die Reise los. Mann muss dazu sagen, dass dies der aller erste Flug von Herrn D. gewesen ist, dementsprechend aufregend war natürlich die ganze Geschichte für.

Auf Teneriffa angekommen wurde natürlich erst einmal bei Pastor vorbei geschaut und es stellte sich heraus….die Bilder haben nicht gelogen. Liebe auf den ersten Blick bei allen Parteien. Am nächsten Tag wurden erstmal mit Pastor die Bergwälder Teneriffas erkundet. Gassi gehen stand auf der Tagesordnung. So vergingen diese paar Tage wie im Fluge und am 01. November war der Tag der Abreise.

Pünktlich in Düsseldorf gelandet, war nicht nur Pastor froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben….Nein auch Herr D. sowie Frau R. waren froh wieder Zuhause zu sein.

[zurück]