23.06.2005:

Lange hat es gedauert... aber was lange währt, wird ja bekanntlich gut! 

Paula hatte kurz nach ihrer Vermittlung Ende 2004 ihr Zuhause wieder verloren, weil ihre Familie mit ihrem Temperament und ihrem Selbstbewußtsein überfordert war. Nach nunmehr fast 3 Monaten in einer Pflegestelle meldeten sich letzte Woche die "passenden" Interessenten für Paula... oder richtiger, wir meldeten uns bei ihnen! Denn Familie F. aus Köln hatte bereits vor längerer Zeit Kontakt mit uns aufgenommen und sich als Pflegestelle für eine grosse Hündin angeboten. Da wir zu diesem Zeitpunkt keine grosse Hündin hatten, verschwand die Anfrage zunächst einmal in der Wiedervorlage, bis Bettina sich an sie erinnerte und an Paula´s Vermittlerin weiterleitete.

Es folgten mehrere Telefonate, ein unverbindlicher Schnuppertermin in der Pflegestelle und die Bitte um Bedenkzeit, denn eigentlich wollte Familie F. ja "nur" einen Pflegehund. Aber Paula hatte es ihnen gleich beim 1. Treffen angetan und sie mit ihrem Charme (die "Erziehungsfalle" Nr. 1 bei Paula!) umgarnt. Die kurzfristige Vorkontrolle war ebenfalls positiv und ein nächtlicher Familienrat brachte dann die Entscheidung PRO Paula, ...und kurz darauf standen "Frauchen und Herrchen" schon vor der Tür, um Paula abzuholen.

Mit Paula zieht nun eine besonders liebenswerte Hündin nach Köln, die für Frau F. in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich einem "Full-Time-Job" gleichkommt, denn es liegt noch viel Arbeit vor ihr, bis Paula das Hunde-1x1 richtig beherrscht. Und bis dies so weit ist (...wir werden uns selbst davon überzeugen...!), wird Paula nun stellvertretend für ihren neuen Kumpel Rocky, einen DSH-Senior, Frau F. auf den täglichen Jogging-Touren durch die Kölner Parklandschaft begleiten.
 


 

[zurück]