Poquito

 

24. September 2008:

 

Unser Poquito hat ein wundervolles Zuhause bei Claudia und Thomas gefunden, nun durfte schon der 3. Waldhund bei ihnen Einzug halten, angefangen hat es mit unserer kleinen Babe, die sich super prächtig entwickelt und wo Poquito nun eine wunderbare Freundin gefunden hat. Dann durfte die hübsche Bonita Einzug halten und als 3. Waldhund kam der kleine, blinde Poqioto dazu. Danke Claudia und Thomas für das tolle Heim für die 3 Fellnasen....


Hallo Elke,


die letzten Tage sind wie im Flug vergangen und Poquito hat sich toll
entwickelt. Er hatte erst Angst überhaupt von einem Raum in den anderen zu
wechseln oder auch vom Rasen auf die Terrasse. Doch dies war schon
bald vergessen, da auch er natürlich immer dort hinwollte, wo der Rest
unseres Familienrudels hin lief. Die anderen konnten ihn auch davon
überzeugen, dass man die 3 Stufen zum Wintergarten ruhig runterlaufen
kann. Er ist immer nur zauberhaft und lieb, versteht sich mit jedem
Hund, jedem Menschen und ist auch zu Maximilian superlieb. Wir achten
auch sehr darauf, dass Maximilian mit den Hunden "vorsichtig" (dieses
Wort kennt Maximilian schon sehr gut) umgeht. Die besten Freunde sind
Babe und Poquito geworden. Mit dem Dackel streunt er oft gemeinsam
durch den Garten, wirklich Seite an Seite; die beiden haben ungefähr
dieselbe Rückenhöhe. An Bonita hat er nicht so ein Interesse, es ist
eher so, dass er und Bonita sich im Toben mit Babe abwechseln. Babe
ist sehr fürsorglich mit ihm und alle nehmen beim Füttern Rücksciht -
können Sie merken, dass er wohl kaum etwas sieht oder betrachten sie
ihn noch als Welpen?
Danke-danke-danke!
Besitos Claudi

 

 

 

 

 

 

[zurück]