Prinzessa

13. Oktober 2010

.

,

.

.

12. Juni 2010

....

..

Als die kleine Hündin im Oktober 2009 im Nationalpark aus eine der Fallen gerettet wurde, war sie ein jämmerliches schmutziges Bündel. Nach Totalrasur und ganz viel Liebe und Leckereien wurde aus ihr wieder ein sehr ansehnliches liebes Hundemädchen. Leider war sie schon fast blind und auch nicht mehr blutjung, so dass wir wenig Hoffnung hegten, noch ein liebevolles Zuhause für ihre zweite Lebenshälfte zu finden. 

..

..

..

..

Und wenn schon ihr Leben bis dato nicht das einer Prinzessin gewesen war, so sollte der Name doch ein vielversprechendes Omen für die Zukunft werden…:

 ..

Princessa ist in der PAT Familie geblieben!

Claudia, die schon seit Jahren im Urlaub ehrenamtlich auf der Finca hilft und ihr Mann Thomas sendeten uns die frohe Nachricht, dass nun auch Princessa bei Ihnen Einzug halten dürfe. Dazu müsst ihr wissen, dass Princessa nicht der einzige „Waldhund“ im Hause dieser tierlieben Menschen in Recklinghausen ist. Den Anfang machte vor sieben Jahren Babe, dann 2007 die zarte Bonita und 2008 der kleine blinde Poquito. Also wohnen nun VIER „Waldis“ unter einem Dach und sind mit ihren Menschen mehr als glücklich!!

 ..

Vielen Dank, Claudia und Thomas, dass ihr unseren Waldhunden schon so lange die Treue haltet!

..

..

Hallo Elke,

hier nun die Bilder von Princessas Ankunft und ihren ersten Tagen bei uns zuhause. Sie ist einfach nur lieb, die anderen Hunde haben sie sofort akzeptiert! Zunächst haben wir uns etwas Sorgen gemacht über ihren Umgang mit unserer Kellertreppe - aber das ist für Princessa gar kein Problem. Sie hat auch schon die Route raus, wie man am besten bis in den hinteren Garten gelangt, die anderen Hunde haben ihr das gut gezeigt. Es ist wirklich ganz prima, wenn man auch noch andere Hunde hat, die als Blindenführer agieren können!

Bis bald mal

Claudi

..

..

..

[zurück]