Rudo

04. August 2012

..

Rudo und Lena, die „Löwin“.

 .

Anfang Juni 2012 wird Rudo zusammen mit einem Podenco aus dem Nationalpark gerettet. Ausgesetzt, oder einfach nach der Jagd zurückgelassen. Die einheimischen Jäger bedienen sich gern solcher kleinen flinken Mischlingshunde, die bei der Jagd in dichtem Unterholz Kaninchen aufstöbern sollen. Vielleicht wollte Rudo gar nicht jagen…

..

.

.

Auf unserer Homepage erschienen wenig später Rudos Vermittlungstext mit Fotos,

aber niemand will ihn haben…

Vor kurzem saß dann Irmi in Deutschland am Bildschirm und überlegte, welche Kandidaten als nächste zur Vermittlung in ihre wunderschöne Tieroase in Mönchengladbach reisen könnten. Dabei schaute ihr Lena über die Schulter, ein sehr tierliebes Mädchen, welches trotz sehr jugendlichen Alters schon zuverlässig und liebevoll bei der Tierbetreuung hilft. Lenas Traum, ein eigener Hund, findet leider keinen Zuspruch bei den Eltern, weil sich schon eine Familienkatze im Haus befindet. Bild für Bild werden die möglichen neuen Vermittlungshunde betrachtet und Lena verliebt sich sofort in Rudo und bittet Irmi, ihn einzuladen. Aber es sind bereits mehrere Hunde ausgesucht, die Flugboxen belegt und Rudo muss noch ein bisschen auf Teneriffa bleiben und bei nächster Gelegenheit nachkommen. Lena ist sehr traurig, da sie nun noch viel länger auf ihren Rudo warten muss… Aber manchmal ist das Schicksal ja auf der Seite der Richtigen und Rudo kann kurzfristig doch schon mitfliegen. Die strahlenden Jungmädchenaugen hätten Mönchengladbach eine Nacht lang taghell erscheinen lassen können!!

..

Kaum war „ihr“ Rudo angekommen, stand Lena vor dem Tor der Tieroase und schloss kurz danach ihren sehnsüchtig erwarteten Liebling in die Arme. Von nun an hatte sie nur noch Augen für Rudo. Sie spielte mit ihm, ging Gassi und beschmuste ihn. „Wenn ich ihn nur behalten dürfte“, jammerte sie, aber die Eltern sagten NEIN ... Sogar in der Nachbarschaft hat sie Rudo vorgestellt, in der Hoffnung, jemand interessiere sich für ihn, denn dann könnte sie ihn wenigstens immer sehen. Aber auch das schlug fehl. Lena wurde immer trauriger, zumal sich dann auch Interessenten für Rudo einstellten.

..

Sie versuchte noch mal ihre Eltern zu überzeugen und siehe da, Papa und Schwester sagten  JA nur Mama blieb hartnäckig und verneinte. Aber sie hatte mit der Hartnäckigkeit ihrer Tochter nicht gerechnet, die hart am Ball blieb und ihrem Sternzeichen Löwe alle Ehre machte! An Lenas Geburtstag wurde dann auch Mama weich, weil sie den kleinen Rudo auch so süß fand und ihrer Tochter nicht länger widerstehen konnte. Lena darf Rudo behalten!!!

..

.

Es gibt auf der ganzen Welt kein glücklicheres Mädchen als Lena, die ihren 12. Geburtstag bestimmt nie vergessen wird. Lena, wir sind sehr stolz auf dich, weil du für deinen und Rudos Traum gekämpft hast. Deine Eltern können sehr froh sein, dass du so bist wie du bist!

..

[zurück]