18.05.2005

Heute stand im Rahmen unserer obligatorischen Nachkontrolle für Martina ein Besuch bei Siego und seiner Familie auf dem Programm. 

Aus den diversen Telefonaten mit Frau Stillings hatte Martina zuvor bereits erfahren, dass Siego keinerlei Probleme mit seiner Blindheit hat. Und dies war ihm auch anzusehen - er rannte, tobte, spielte wie ein ganz
normaler Hund, er stieß nirgends an und der Sprung auf das Sofa saß perfekt.

Dem neuen (Hunde)geruch in Form von Gini (Martinas Hündin) musste er natürlich gleich auf den Grund gehen - und erhielt eine derbe Abfuhr... aber "Mr. Selbstbewusstsein" hat dies nicht im geringsten beeindruckt (pööö, dann eben nicht!). 

Er spielt mit den anderen (Handicap-)Hunden genauso lieb und wild wie mit den Katzen und schläft... natürlich nachts im Bett. Ein absolut süßer Wirbelwind, der sein Leben in vollen Zügen genießt.

Der Termin in der Tierklinik in Duisburg hat leider bestätigt, dass Siego auf beiden Augen sehunfähig ist; eine OP damit auch leider nicht mehr in Betracht kommt. Das linke Auge mit einer rötlichen Färbung ist zu 100% "tot", auf dem anderen Auge mit einer dunkelgrauen Färbung hat er grauen Star, leider inoperabel.


19.03.2005 – es ist soweit ... Siegos lange Reise nach Deutschland

... mit ca. 2,5 stündiger Verspätung konnte eine glückliche Familie Stillings ihr neues Familienmitglied nun endlich in die Arme schliessen (bzw. auf den Arm nehmen...). Mit neuem Halsband (mit integriertem Westerntuch (super niedlich!!!)) sorgte der kleine Schnuckel Siego für viel Wirbel auf dem Düsseldorfer Flughafen.

Frau Stillings, sonst die Ruhe in Person, war nach Erblicken der Transportbox quasi noch durch den halbgeschlossenen Zollbereich völlig fertig. "Wann kommt denn unser Jung´??" so ihre Stimme aus dem Hintergrund und auch Herr Stillings wurde zunehmend nervöser, während Martina Flugpaten u. Flugbox im Visier behielt.

Siego ist einfach wunderschön und er war bereits schon wieder topfit – er wurde von seinen neuen Hundeeltern in eine warme Decke verpackt und quasi als vorösterliches Geschenk nach Hause chauffiert.

01.03.2005 – ein Zuhause für Siego

..... es gibt sie DOCH... die wahren Tierfreunde. 

Im Rahmen ihrer Vorkontrolle bei Familie Stillings in S. trifft Siegos Vermittlerin Martina auf ebensolche .... Frau Stillings - eine Hundeausbilderin ("im Ruhestand"), die früher einmal Landseer gezüchtet hat und dann ihr Herz für den Tierschutz entdeckte. Vor 6 Jahren hat Frau Stillings die Zucht eingestellt und ist seitdem Pflegestelle für Notfall-/Handicap-Hunde. 

Zu ihrem eigenen Familienrudel zählt Sheila, eine 2-beinige Hündin (hat 2 Stunden mit Reyes getobt!), Kando, Terrier-Mix-Rüde aus Griechenland, dreibeinig (hätte Martina klauen können, aber Frau Stillings hat aufgepasst!), Bobby, 2-jähriger Mix-Rüde aus Rumänien, fast blind, ein Münsterländer-Mix-Rüde, 13 Jahre, blind/taub/Lungenkrebs - ihn hat sie einem herzlosen Züchter vor 12 Jahren "geklaut", wie sie schmunzelnd erzählte. Und noch 3 stattliche Landseer, ehemalige Zuchttiere, die sie behalten hat. Und dann noch Clärchen, einer ihrer zahlreichen Pflegehunde, hinten gelähmt und inkontinent, mit der sie mehrmals die Woche zur Heilpraktikerin fährt zwecks Akupunktur und Massage. 

2 Katzen waren ebenfalls „auf Streife“ und 5 Welpen durfte Martina anlässlich ihres Besuches ebenfalls kennen lernen (wohnhaft im eigenen Welpenhaus und in der Wohnung). Frau Stillings – eine Frau mit einer sehr innigen Beziehung zu ihren Hunden und umgekehrt – das perfekte Zuhause bei perfekten Hundemenschen für unseren kleinen blinden Schützling Siego wurde gefunden!!!

[zurück]