Siri

29. November 2007:

 

Hallo Fr.Kämper!

Siri und meine Wenigkeit geben mal wieder ein Lebenszeichen von uns!

 

In der Zwischenzeit hat sie sich gut eingelebt und die Hundeschule macht ihr richtig Spaß.

 

Letzte Woche machten wir einen Schnupperkurs im Breitensport und sowohl Siri als auch die Trainerin ist begeistert.Es scheint genau ihr Sport zu sein und im Frühjahr sind wir live dabei!

 

Einen neuen Freund hat sie auch gefunden und das ist unser roter Kater Spike.Die zwei spielen ganz entzückend miteinander und zeitweise gehen sie auch miteinander Gassi.

 

Ich dachte mir, der erste Winter wird für sie hart werden,da sie ja keine Unterwolle hat und auch keinen Fellwechsel hatte-bis letzte Woche.Ich glaube sie hat das dann alles in einer Woche erledigt ( wir waren alle weiss behaart....... )

 

Im Anhang schicke ich ihnen paar Fotos!

 

Weiters möchte ich mich nochmals für die tolle Vermittlung bedanken und möchte ihnen anbieten,falls sie mal im Raum Wien,Niederösterreich vermitteln und Hilfe benötigen,können sie mich gerne anrufen oder mailen.

 

Liebe Grüsse aus Österreich

Sonja und Siri

 

 

 

 


 

 

Siri ist eine ca. 1 jährige Mischlingsdame die wir an einem Grillplatz völlig alleine aufgelesen haben. Die Vermittlung von Siri war schon aufregend, aber wir fangen mal am Anfang an:

 

Siri war nicht lange im Internet als uns Sonja schrieb. Der Kontakt war von Anfang an sehr freundlich und wir freuten uns, dass Siri Interessenten aus dem schönen Österreich „anlockte“. Sonja wohnt mit ihrem Mann in der Nähe von Wien mitten im Grünen. Eine Vorkontrolle war schnell gefunden und auch diese bestätigte unseren mehr als positiven Eindruck. Nun ging es „wie immer“ an die Suche nach einem Flugpaten.

 

Trotz vieler Kontakte die wir mit lieben Tierschützern in Österreich pflegen, gelang es uns nicht einen Flug nach Wien oder nach Linz zu finden. Unsere Elke hatte einen „privaten“ Einsatz in Deutschland und da kam uns, nach über 8 Wochen suchen, die Idee, dass Elke unsere Siri mit nach Deutschland nimmt und Sonja mit Mann in Deutschland Siri übernehmen würde und mit dem Flugzeug dann nach Österreich begleiten.

 

Nach einigen Telefonaten erklärte Sonja sich sofort bereit ins schöne Köln zukommen und am nächsten Tag mit Mann und Siri wieder nach Linz zu fliegen. Die Telefonleitungen und Internetleitungen liefen heiß und innerhalb weniger Stunden hatten wir sowohl für den Flug von Teneriffa nach Köln sowie von Köln nach Linz alle OK´s. Hellauf begeistert freuten wir uns alle über die gelungene „Flugkette“.

 

Bis………….. ja bis Elke´s Termin in Deutschland verschoben wurde………Was sollten wir nun machen……….alle Flüge waren gebucht und bezahlt……………..

 

Unsere spanische Helferin, Ana Belen, die seit einigen Jahren Elke aktiv vor Ort unterstützt, hat sich sofort angeboten „mal eben“ mit Siri nach Deutschland zu fliegen und am nächsten Tag wieder zurück. JA, das war die Rettung.

 

Also ging es für Ana am 15.08.07 auf die große Reise……….natürlich mit Siri

 

 

In Deutschland angekommen, traf Ana bereits im Zollbereich auf Sonja und ihren Mann. Völlig verdutzt stand unsere Nadja am Kölner-Flughafen und wunderte sich, dass Siri mit einer „fremden“ Frau aus dem Zollbereich kam. Schnell klärte natürlich Ana die Situation auf.

 

Sonja mit Ehemann und unserer Nadja am Flughafen in Köln um Siri zu empfangen

 

Unsere Österreicher sind dann in die Kölner City gefahren wo sie für die eine Nacht ihr Quartier bezogen haben. Ana ist mit Siri zu unserer Nadja gefahren. Dort angekommen hat dann Peter (Nadja´s Mann) auf Siri aufgepasst und die zwei sind erst mal einen Happen essen gegangen. Das Siri sich bereits in Deutschland wohl gefühlt hat, sieht man doch schon, oder?

 

Am nächsten Morgen ging es für Ana wieder los nach Teneriffa. Um 4 Uhr rappelte der Wecker und um kurz nach 5 Uhr ging es mit 80 kg Freigepäck zum Flughafen.

 

Um 14 Uhr ging es dann für Siri wieder zum Flughafen wo ihre neuen Eltern schon warteten. Es war noch Zeit für einen Kaffee bevor die Reise weiter ging……….

 

In Linz sind alle drei gut gelandet und Zuhause angekommen warteten schon jede Menge „Tiere“ auf Siri…………diese Tiere kannte sie bis dato noch nicht so wirklich, aber nun lernt sie alle kennen…………………….

 

30. August 2007:

 

Hallo Frau Kämper!

 

mir Siri klappt es wirklich gut. Ich sag immer sie ist unser kleines Überraschungspaket. Jeden Tag entdecke ich neue Sachen an ihr. Zum Beispiel kann sie nicht spielen. Laufspiele mit anderen Hunden sind ihr völlig fremd Sie ist zwar neugierig, begreift aber nicht was der andere Hund von ihr möchte. Nach zwei Wochen haben die anderen Hunde in der Hundezone es geschafft ihr schmackhaft zu machen und sie spielt endlich mit. Ich arbeite jetzt mit ihr an der Schleppleine ( 15 m ).Dadurch ist sie ein bisschen freier beim Spaziergang und ich hab sie trotzdem unter Kontrolle. Aber wir können schon „Sitzen“ und hin und wieder klappt das „Platz“- aber ich muss sagen, dafür das sie erst seit 2 Wochen bei uns ist hat sie sich gut eingelebt. Katzen sind kein Problem und die Enten und Schildkröten sind uninteressant. Nächste Woche machen wir ein Foto-Shooting, dann schick ich Bilder.

Ich habe am Mittwoch ein Paket nach Teneriffa geschickt, worin sich unter anderem auch die Leine und Brustgeschirr befinden.

 

Liebe Grüsse von Sonja und Siri        

 

[zurück]