Sula

06. April 2008:

 

hallo frau kaemper,

 

wie versprochen schicken wir ihnen neue fotos von unserer lilli. heute waren wir mit lilli beim tierarzt wegen zeckenschutz, einer wurmkur und der kontrolle des impfausweises-alles in ordnung. demnächst gehen wir mit ihr in die hundeschule. obwohl wir sie erst einige wochen haben können wir uns ein leben ohne sie nicht mehr vorstellen. sie ist eine so liebe und unkomplizierte hündin. es gibt für sie nichts schöneres, als mit frauchen und herrchen auf dem sofa zu kuscheln oder lange spaziergänge zu unternehmen. das soll es erstmal gewesen sein, bis bald mit neuen berichten und fotos.

 

liebe grüße von lilli und familie.

 

 

 

24. Dezember 2007:

 

 

Sula haben wir mit ihren Kindern Satoro, Sancho, Santos und Sally mitten in den Wäldern Teneriffas gefunden und natürlich mit auf unsere Finca genommen.

 

Kurze Zeit später konnte Sula in unsere Pflegestelle nach Frankfurt fliegen, dort angekommen waren auch schon die ersten Interessenten in Sicht.

 

Ruck Zuck konnten wir eine Vorkontrolle arangieren und die neue Familie konnte schnell ihren neuen Familienzuwachs abholen. Wie es dort gelaufen ist, könnt ihr selber lesen...

 

04.12.07

 

hallo liebe frau kaemper,

 

wie versprochen einige fotos von lilli. sie ist immer noch eine ganz liebe, man merkt aber langsam, das sie ihre scheu mehr und mehr ablegt und sie ihren kopf durchsetzen will. da heißt es eben, wenn es auch manchmal schwer fällt, konsequent zu bleiben. das gassigehen klappt auch ganz gut, nur gestern als es in strömen geregnet hat und wir vor dem schlafengehen unbedingt noch mal mit ihr raus mußten. kaum vor dem haus, wollte sie mit aller macht sofort wieder rein ohne ihr geschäft zu machen; das hat sie dann im haus gemacht, ist ja auch viel gemütlicher hier! auch sobald es irgendwo raschelt ist sie zur stelle-es könnte ja was zu fressen geben.

 

wir wünschen ein frohes weihnachtsfest und einen guten rutsch. liebe grüße von fam. giebel und lilli.

 

Nun freuen wir uns auf weitere spannende Geschichte von unserer Mama Sula...  

 

[zurück]