21.06.2005

Urlaubsimpressionen aus Italien ...




16.02.2005:
 Hallo Frau Floessi,

vielen Dank für Ihre Nachfrage; die Zeit ist bei uns so schnell vergangen:

Die kleine Svenja haben wir jetzt in Neva umbenannt; sie ist der Liebling aller Familienmitglieder und hält uns aber ganz schön auf Trapp: spielen, ganz viel essen und außerdem beißt noch in viele Sachen (besonders aber in ihr Lieblingsspielzeuge). 

Auch hier hat es geschneit (-aber leider nicht soviel wie im Sauerland-) und die Hunde unternehmen täglich einen großen Spaziergang mit kleinen Spieleinlagen.

Cora und Mikesch haben mittlerweile den neuen Hausgenossen akzeptiert; die Katze ist noch etwas kritisch und beobachtet noch das Ganze aus der Distanz, aber bei Cora darf sich Neva schon fast alles herausnehmen.

Heute waren wir mit den Hunden bei der Tierärztin in St.-Augustin, da Cora gegen Tollwut geimpft werden musste; auch bei der kleinen Neva ist gesundheitlich alles ok und sie hat mit Neugierde und ganz angstfrei die Praxis in Augenschein genommen. Unsere Tierärztin, die ganz begeistert von dem Neuzugang war, empfahl uns eine Welpenschule in Bonn, damit sie sich noch besser austoben kann.

Bis bald, viele Grüße aus Hennef

Fam. Hochstatter


 


Ihr Leben beginnt auf Teneriffa ausgesetzt in einem Papp-Karton zusammen mit ihren Geschwistern ... 

An eine Vermittlung ist zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht zu denken, denn die Kleinstausgaben müssen erst einmal noch ein bisschen wachsen und sodann in Abständen durchgeimpft werden ... und so vergehen erst einmal einige Wochen in unserem Welpengehege, die von klein Svenja vorzugsweise verspielt oder verschlafen werden ... und doch sind sie dann alle schneller groß als wir gucken können und so ist es dann doch irgendwann an der Zeit, nach einer Familie für die hübsche Hundedame zu suchen ... bevor die jedoch gefunden ist, ergibt sich bereits ein Flug nach Deutschland, den wir gerne ausnutzen möchten und so macht sich klein Svenja erst einmal auf die Reise in unsere Pflegestelle zu Familie Laubenthal, wo sie schon sehnsüchtig erwartet wird, hat man sich dort gerade erst schweren Herzens von Podi-Hündin Vista verabschiedet, die nun auch ein eigenes Zuhause auf Lebenszeit gefunden hat ...

Am 10.01.2005 ist es dann soweit: Großkampf-Reisetag im Hause Pro Animal: Haben wir an diesem Tag gleich 4 Flugpaten auf der gleichen Maschine nach Düsseldorf... – und so macht klein Svenja sich gemeinsam mit  ihren Hundefreunden Madi und Jiri auf den Weg nach Düsseldorf ... dass die kleine Maus hierbei sogar noch einen prominenten Flugpaten hat, erfahren wir allerdings erst, nachdem wir uns von diesem in Düsseldorf bereits verabschiedet haben ;-)...

Comedian H. B. und seine Frau Fritzi kümmern sich während des vierstündigen Fluges liebevoll um ‚ihren’ Schützling, den sie am liebsten selbst behalten würden ...  aber Pflegemama Marion wartet auch schon sehnsüchtig ... 

 

.... und derweil Mama Laubenthal noch am Flughafen steht, wurden zuhause vom Rest der Familie bereits die letzten Vorbereitungen für die Ankunft von klein Svenja getroffen: 

Vater Laubenthal hatte mit Sohn Darion ein Hundebettchen gezimmert und türkis angestrichen. Das stand alles parat nebst gefülltem Fressnapf bei Laubenthals. Fundkater "Selim" der seit kurz vor Weihnachten bei Laubenthals Einzug gehalten hat, wird wohl der neue Freund von Svenja. Die beiden sind ungefähr im gleichen Alter. Svenja ignorierte ihn und er machte den dicken Max - soweit das ein Katerchen in dem Alter machen kann. Bettina saß die ganze Zeit nur mit gezückten Fotoapparaten vor den beiden, konnte aber kein Bild von ihm erhaschen. Svenja ist eine bildhübsche aufgeweckte Maus und war sehr interessiert am deutschen Fernsehen - es lief gerade  eine Sendung über Dinosaurier - ein bisschen Bildung kann ja nicht schaden.

 

 

Klein Svenja belegt die Herzen ihrer Pflegefamilie im Sturm und bevor man sich zu sehr aneinander gewöhnt, ist Simonas Vermittlungsauswahl von Erfolg gekrönt: 

Die Vorkontrolle für Svenjas Interessenten ist positiv verlaufen (eigens von Bettina begutachtet!) und vom heutigen 30.01.2005 an hat Svenja nun ihre ganz eigene Familie und im Hause Hochstatter in H. Einzug gehalten.  Ihr neues Zuhause liegt direkt an einem Wald gelegen, die Wohnung teilt man  sich zukünftig mit Hundedame Cora und auch ansonsten hat Familie Hochstatter den Aktiv-Bonus, der unserem kleinen Wirbelwind gerecht wird: Radeln u. Wandern gehören zum Freizeitprogramm und das Hundefutter wird gemeinsam verdient, denn Svenja geht auch mit zur Arbeit ...

Erste Eindrücke aus dem neuen Zuhause:

 

Kuscheln u. Schmusen auf Frauchens Arm: toll! Körbchen: gerade ausreichend groß ;-) und sehr bequem: sehr zufrieden! Cora: echt nett – mit der komm ich klar! Alles in allem: Hier bleib ich!!!!!

[zurück]