Helfen- aber wie?

Niemand begeht einen größeren Fehler, 
als derjenige, der nichts tut, 
nur weil er meint, dass er wenig tun könnte ...

Mit jeder noch so kleinen  Tat oder Spende tragen Sie  dazu  bei,
dass die Hunde auf  unserer Isla Canaria  "Hundeinsel"  nicht "vor
die Hunde" gehen.

Die Tiere brauchen uns und wir brauchen Sie - helfen Sie mit!







Mitgliedschaft

Werden  Sie  Vereins-Mitglied  und  unterstützen  Sie  die  Tiere 
monatlich mit  einem  Betrag,  den  Sie  entbehren  können.  Als 
Vereins-Mitglied werden Sie natürlich in regelmäßigen Abständen 
von unserer Vereinsarbeit unterrichtet. Auf Wunsch erhalten Sie 
einmal jährlich eine Spendenquittung, die  Sie  im  Rahmen  Ihrer 
Steuererklärung geltend machen können.
 

Rufen  Sie   unseren Mitgliedsantrag  hier   ab,  füllen  Sie  ihn 
vollständig aus und senden Sie uns diesen unterzeichnet per Fax 
oder Post zu. Sie erhalten dann eine Mitgliedsbescheinigung.


Flugpaten für unsere Hunde gesucht!


Am  Südflughafen  von  Teneriffa  beginnt  in  diesem Fall für den
kleinen   Blanco  die  Reise   ins  "gelobte Land"  BRD,  wo  er  ein 
richtiges Hundeleben führen darf und  eine  liebe  Familie  auf  ihn
wartet.


Machen Sie in Kürze auf Teneriffa Urlaub oder kennen  Sie  einen 
tierlieben   Menschen,   der  vielleicht  demnächst  auf  Teneriffa 
Urlaub macht? Wir sind dringend auf Menschen  angewiesen,  die
sich als Kuriere für uns zur Verfügung stellen. 

Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie 

    auf Ihrem Hinflug vielleicht eine leere Transportbox 
    oder   Hilfsgüter   jeder   Art   (Hundeartikel,    Medi-
    kamente etc.) für uns  mit  nach  Teneriffa  nehmen würden, 
Für   einige  unserer  Hunde  ist  bereits  in  Deutschland  ein
Zuhause gefunden - das einzige Problem, das wir dann noch
haben, ist, wer ihn mitnehmen kann ... 
    auf Ihrem Rückflug  einen  Hund  für  uns  mit  nach
    Deutschland nehmen würden  (Diesen  können  Sie 
    der Einfachheit halber bei der Buchung  Ihrer Reise 
    direkt für den Rückflug  mit  anmelden  -  hierdurch 
    entstehen Ihnen keinerlei Kosten)
Sie stellen  sich  jetzt  sicher  Fragen  wie:  "So  ein  Hund,  der 
braucht doch Ausreisepapiere, hat er  die überhaupt?", "Was ist,
wenn ich für den  Hund  Übergepäck  zahlen  muss?",  "Was  ist, 
wenn  in  Deutschland  niemand  kommt,  um  den  Hund  abzu-
holen?", "An welchem Schalter muss ich den  Hund  denn  über-
haupt abholen?"

Diese   Bedenken,  sofern   Sie  noch  nie  eine  Flugpatenschaft
übernommen haben, sind völlig normal und diese  Fragen  werden 
uns immer wieder gestellt, denn schließlich ist  ja  niemand  mehr 
da, wenn  man  dann  mit  dem  Hund  im  Flugzeug  sitzt....  Sie
brauchen sich jedoch absolut keine Sorgen machen.  Der  Trans-
port eines Tieres wird von uns im  Vorfeld  genauestens  geplant 
und   organisiert.   Jeder   unserer    Hunde   verfügt   über   die 
entsprechenden Papiere (Impfpass, Gesundheitszeugnis  unseres 
Tierarztes, das nicht älter  als 2 Tage  ist),  unsere  Pflegestelle, 
die den Hund aufnehmen wird, ist informiert,  für  den  Tag  ihrer 
Ankunft steht bereits fest, wer den  Hund  am  Flughafen  abholt 
etc.

Scheuen Sie sich nicht,  eine  solche  Flugpatenschaft  zu  über-
nehmen. Es entstehen für sie  keinerlei  Kosten  oder  Unannehm- 
lichkeiten. Das einzige, was sie tun  müssen, ist,  mit  dem  Hund
einzuchecken  -  dabei  begleiten  wir  sie  -  und  ihn  an  Ihrem
Zielflughafen   am   Sondergepäckschalter    wieder    abzuholen. 
Danach  werden  sie   schon   von   unseren  Vereins-Mitgliedern erwartet.

Sprechen Sie mit uns - wir benennen Ihnen  auch  gerne  Dauer- 
flugpaten,  die  Ihnen  von  ihren  Erfahrungen  gerne   berichten 
werden.


Patenschaft

Einige unserer Vierbeiner haben es  aufgrund  ihres  Alters,  ihrer
Größe,  Behinderungen   oder  bestimmter   Verhaltensmerksmale
besonders schwer, vermittelt zu werden. Doch auch diese  Tiere
sind ebenso liebenswert wie andere und haben  unserer  Meinung
nach ein Recht auf Leben. Die Versorgung  unserer  Sorgenkinder
ist leider auch  sehr  zeit-  und  kostenintensiv, so  dass wir hier 
dringend auf Hilfe angewiesen sind. Daher suchen  wir  Paten  für 
unsere Sorgenkinder, aber auch für all ihre Artgenossen, die  ihre
Versorgung durch uns in den Bergen erfahren.

Vielleicht lassen es Ihre Lebensumstände nicht  zu,  ein  eigenes 
Tier zu halten?  Vielleicht  möchten  Sie  dennoch auf andere Art 
und Weise für ein Tier  sorgen?  Dann  denken  Sie  doch  einmal 
über eine Patenschaft nach. Stellvertretend für  viele  Vierbeiner 
finden   Sie  in  unserer  Rubrik  "Paten  gesucht"  einige  unserer 
Hunde, die gerne einen Paten hätten.

Im Fall der Übernahme einer Patenschaft  erhalten  Sie  natürlich
regelmäßig   Informationen   und  Fotos  über  und  von  Ihren/m
Schützling. 

Das Antragsformular für die Übernahme  einer Patenschaft finden 
Sie hier: 

Antrag auf Patenschaft


Pflegefamilien gesucht

Wir benötigen als weitere "Standbeine" unseres Vereins dringend
Pflegefamilien, die für uns einen oder mehrere Hunde aufnehmen,
bis diese  in  eine  für  sie  passende  Familie  vermittelt  werden 
können. Es wäre von Vorteil, wenn  Sie  im  Raum  Mönchenglad-
bach und Umgebung bzw. Frankfurt wohnen würden. Sie  sollten
tierlieb   und  Hunde-erfahren  sein,  für  die  Betreuung  unserer
Vierbeiner die nötige Zeit haben und nach Möglichkeit über einen
fahrbaren Untersatz verfügen, um ggf. auch ein  Tier  vom  Flug-
hafen abholen zu können.  Sollten  Sie  Interesse  daran  haben, 
Pflegefamilie zu werden, setzen Sie sich bitte mit einer der unter 
unserer Rubrik Kontakt genannten Personen in  Verbindung.  Sie 
wird Ihnen dann alle Fragen  rund  um  das  Thema  Pflegefamilie 
beantworten und  Ihnen  auch  die  Anforderungen  des  Vereins 
gerne erläutern. 
 


Hundezubehör - Sachspenden - Futterspenden

Wir benötigen dringend jede Art  von  Hundezubehör,  wie  z. B. 
Körbe, Kissen, Leinen, Halsbänder, Metallfressnäpfe, Ungeziefer-
Mittel,   Zeckenhalsbänder,   aber   auch  Transportboxen  etc.. 
Werfen   Sie   daher  bitte   ausrangiertes  Hundezubehör  Ihres 
Vierbeiners nicht weg, sondern spenden Sie es unserem  Verein, 
denn hier kommt es noch armen  Tieren  zu  Gute,  die  wirklich 
jeden noch so kleinen Artikel gebrauchen können.

Gebraucht werden auch  jede Art  von  Decken,  Bettlaken,  alte
Bettwäsche,   ausgediente    Gartenstuhl-   und    Gartenliegen-
Auflagen etc., die den Tieren als  wärmende  Unterlagen  dienen. 
Vor  und  hinter  unserem  Haus  stehen  unseren   Hunden  ver-
schiedene  Unterkünfte   zur   Verfügung,   die   ihren  jeweiligen 
Bedürfnissen gerecht werden. So haben sie zwischen klassischen 
Hundehütten,  ausgedienten  Sesseln   etc.  die  Auswahl.  Viele 
unserer Waldhunde bevorzugen aber auch  –  ganz  wie  in  ihrer 
ursprünglichen Umgebung in  den  Wäldern  –  höhlenartige  Ver-
stecke, die mit Kiefernnadeln ausgelegt sind. Sie  alle  lieben  es
jedoch,   sich   in   Decken,   warmer    Biber-Bettwäsche    etc. 
einzukuscheln. Daher denken Sie  bitte  an  uns,  bevor  sie  ihre 
nicht gebrauchten Decken etc. entsorgen!

Auch über Futterspenden, wie z. B.  Trocken-  oder  Dosenfutter
freuen wir uns sehr – diese Art der  Spenden machen jedoch von
Deutschland aus keinen Sinn, da  die  Transportkosten den Wert 
des Futters  bei  weitem  übersteigen.  Sollten Sie aber z. B. auf 
Teneriffa leben, hier Urlaub machen  und  unseren  Tieren  etwas
Gutes tun wollen, so würden wir uns sehr über eine Futterspende
freuen. Jede  einzelne  Dose  hilft,  das  Überleben  dieser  armen 
Tiere zu sichern!


Geldspenden

werden natürlich immer  am  dringendsten  von  allem  gebraucht. 
Wir können jedoch von  uns  guten  Gewissens  behaupten,  dass 
jede  noch  so  kleine  Spende  unsere  Tiere  auch  erreicht.  Wir 
finanzieren keinen Verwaltungsapparat und arbeiten ausschließlich
mit tierlieben Menschen zusammen, die alle in  anderer  Form ihren
Beitrag zu unserer Tierschutzarbeit leisten, und zwar unentgeltlich
und allein aus Liebe zu den  Tieren,  wofür  wir  allen,  die uns  so 
tatkräftig unterstützen, an dieser Stelle  unseren  ganz herzlichen
Dank aussprechen!

Spendengelder  werden  ausschließlich  für  die  Finanzierung  von 
Futter,      Tierarztkosten     (Notfallbehandlungen,     Impfungen,
Sterilisationen/ Kastrationen)     sowie    Transportkosten    nach 
Deutschland verwandt.


Wenn Sie den armen Tieren in den Bergen 
Teneriffas helfen möchten:

..

.

Spendenkonto BRD:
Pro Animal de Tenerife
Stadtsparkasse Düsseldorf 
IBAN: DE04 3005 0110 0010 1744 72
BIC: DUSSDEDD
..
Bitte Spenden aus Deutschland 
wegen der hohen Überweisungssgebühren nur auf das Spendenkonto BRD ! Danke..

.

.
Spendenkonto Teneriffa:

.

Pro Animal de Tenerife

La Caixa
IBAN: ES19 2100 6971 5922 0013 4534
BIC: CAIXESBBXXX


Unter  der  Rubrik Kontakt finden Sie  auch  unsere  Anschrift 
und Telefonnummern.

Jede noch so kleine Spende hilft, das Elend zu lindern!
Danke bzw. "gracias" im Namen aller Not leidenden 
Vierbeiner!


Mitgliedsantrag

Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Mail oder Ihren  Anruf  und
freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!